TELEFON +49 4621. 9911060
Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr und Sa 09:00-14:00 Uhr

Frühmittelalterlicher Schuppenpanzer Typ Birka, unverzinkt

Frühmittelalterlicher Schuppenpanzer Typ Birka, unverzinkt Frühmittelalterlicher Schuppenpanzer Typ Birka, unverzinkt
  •  
  • ArtikelNr.: 172
  • Unser Preis: 299,90 €
  • inkl. 19% USt., portofreier Versand
  • Lieferzeit: 13-14 Werktage innerhalb Deutschlands
  • zur Zeit nicht am Lager
Wird geladen ...

Kategorie:

Beschreibung


Für einen Krieger bestand schon immer die Notwendigkeit sich im Kampf vor Verletzungen zu schützen. Wenn Geschick und Geschwindigkeit nicht mehr ausreichend waren, musste man sich mit anderen Mitteln behelfen.

Die Rüstung gilt auch heute noch als Symbol für Stärke und Sicherheit,
die Anfänge der Rüstung gehen auf natürliche Produkte zurück.
Je nachdem was für Materialien vorhanden waren, bestand die Rüstung aus Fell, Baumrinde,Knochen und anderen Teilen von der gejagten Beute.
Eine Rüstung ist ein historischer Schutz, der den Träger gegen Verwundung und Waffeneinwirkung schützt.

Auch Tiere die im Kampf eingesetzt wurden, wurden durch Rüstungen geschützt.
Es galt früher auch: Kein Ross, kein Ritter. Sobald das Pferd eines Ritters tot war,galt er als leichte Beute.

Die Ritterrüstung bestand aus einem Kettenhemd, darüber trug man einen Waffenrock auf dem Kopf trugen Sie einen Helm,dessen Form sich mit der Zeit immer weiter entwickelte und somit sicherer wurde.
Anfangs trugen Sie Helme bei denen das Gesicht ungeschützt war, danach kamen die Nasalhelme wo die Nase geschützt war, und 1220 kamen die Topfenhelme auf den Plan bei denen das komplette Gesicht geschützt war.

Trotz anatomischer Kenntnisse, sah es bei den Nordmännern mit den medizinischen Fähigkeiten eher schlecht aus. Daher war es im Sinne eines jeden Wikingers, sich bestmöglich zu rüsten.
Die Wikinger trugen meist einen Lederlamellar oder einen Panzer aus vielen kleinen Eisenplatten, diese wurden in Visby/ Schweden gefunden.
Die Nordmänner trugen meist Vendel -oder Brillenhelme,diese waren in Skandinavien oder den Britischen Inseln gebräuchlich.




Nachbildung einer frühmittelalterlichen Lamellenrüstung, wie sie z.B. von Sachsen, Franken und Wikingern getragen wurde. Funde aus Visby und Birka belegen die Beliebtheit dieser Rüstung bei den (Nord-)Germanen. Die hier verwendeten Schuppen lehnen sich an den Originalen des Birka-Fundes an. Unsere Lamellenrüstung ist aus ca. 430 Stahlschuppen in Handarbeit gefertigt. Die einzelnen Plättchen sind durch dicke Lederbänder miteinander verschnürt. Sie sind nicht verzinkt und können daher rosten.

Dieser Schuppenpanzer ist mit unserem Stahlschuppen-Set (Art.Nr.4651) erweiterbar.

Material : ca. 430 polierte Stahlschuppen (rostend), Lederbänder
Größe : durch Schnallen verstellbar, Brustumfang ca. 104 cm - 122 cm
Größe einer Schuppe : ca. 97 x 22 x 1,1 mm
Gesamtgewicht : ca. 6700 g

Dies ist ein Original ULFBERTH®-Produkt.

Bewertungen

  • 1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen 1 Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Seite 1 von 1
Bewertungen sortieren nach

Sehr cool... Arnd G., 04.04.2017

Das Ding sieht nicht nur klasse aus, es hält auch echt einiges aus! Nutze den Lamellar auch für Huscarl, habe ihn allerdings mit den Erweiterungspacks etwas ergänzt, um z.B. meine Schultern zu schützen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte